Am 11. Dezember 18.15 Uhr ist das SWR in unserer Region

In der Sendung „Fahr mal hin“ zeigt der SWR mit dem Ostweg einen der bekanntesten Fernwanderwege in unserer Region. Immergrün ist der Schwarzwald durch seine Tannen und Fichten und die grünen Wiesen im Tal. Der Ostweg ist einer von 3 Fernwanderwegen, die sich durch den Schwarzwald ziehen. 240 km lang, beginnt er in Pforzheim und führt bis nach Schafhausen. Sein Wegzeichen: die schwarz-rote Raute auf weißem Grund. Fahr mal hin folgt ihr mehr als 45 Kilometer von Pforzheim bis Bad Teinach. Vor 127 Jahren haben die ersten Mitglieder des Schwarzwaldvereins den Ostweg angelegt. Den ältesten Wanderverein Deutschlands gibt es auch heute noch. Er pflegt und kümmert sich um das gesamte Wegenetz. Da sind ca. 23 000 Kilometer Wanderlust. Dieses deutsche Wort gibt es sogar im englischen Sprachschatz. Fahr mal hin ist der Wanderlust auf der Spur, begleitet einen Wanderführer des Schwarzwaldvereins auf seinem Weg vorbei an historischen Orten, trifft Menschen, die wahre Künstler sind, in dem was sie tun. Die mit Skulpturen Städte verschönern, feinste hochwertige und süße Spezialitäten kreieren und die handfest da anpacken können, wenn es darum geht, Traditionen im Heute zu bewahren. Die Schwierigkeiten trotzen und ihren eigenen Weg gehen. Die einen sind angekommen. Die anderen zieht es weiter. Auf dem Ostweg mit Seinen Höhen und Tiefen. Wie im Leben. Ein Film, der sicherlich Lust macht, wieder die Wanderschuhe zu schnüren.