WEGE GUT? ALLES GUT?

Die Schwarzwaldvereine der Stadt Calw beteiligen sich ebenfalls an einer Kampagne, um die Wegearbeit des Schwarzwaldvereins bekannter zu machen. Ein neues Hinweisschild an Wegweiser Pfosten leitet Wanderer und Natursport­ler zu einer Informationsseite im Internet. Im westlichen Baden-Württemberg sind viele Wanderer und Natursportler oft auf Wegen unterwegs, die der Schwarzwaldverein mit seinen Wegweisern und Rauten Symbolen markiert hat. Viele Menschen sind dankbar für die zuverlässige Markierung der Wanderwege, machen sich aber wenig Gedanken darüber, wer diese Arbeit erledigt. Die Ortsvereine der Stadt Calw in Altburg, Calw und Hirsau leisten zusammen mit den anderen Ortsvereinen im Land Aufklärungsarbeit und montieren an Wegweiser Pfosten Schilder, die auf ihr Engagement aufmerksam machen. „Wege gut, alles gut“? fragt das Logo die Wanderer und fordert auf, die eigens einge­richtete Internetseite zu besuchen. Auf dem Schild findet sich ein QR-Code, der – vom Smartphone-Benutzer mit passender App abfotografiert – auf die In­foseite www.schwarzwaldverein.de/wegweisend führt. Hier hält der Hauptverein in Freiburg Informationen zur Wegearbeit bereit, lädt ein, Mitglied in einem der Ortsvereine zu werden oder seiner Zufriedenheit mit der Wegeinfrastruktur monetär Ausdruck zu verleihen. Mit unserem grünen Rundschild möchten wir die Wanderer in unserer wunderbaren Wanderregion darauf aufmerksam, dass die Wegearbeit das Ergebnis unserer ehrenamtlichen Arbeit ist sagen die Wegewarte Joachim Knoll aus Hirsau, Peter Reinhardt aus Altburg, Horst und Werner Rentschler und Klaus Schneider aus Calw. Und das waren im letzten Jahr zusammen immerhin fast 100 Stunden Arbeit und das auf
ca. 180 Kilometer Wegstrecke. Unsere Wegewarte wünschen sich aber schon, dass mehr Menschen ihre Arbeit anerkennen und honorieren würden und dies z.B. mit einer Mitgliedschaft im Schwarzwaldverein, sagt der Vorsitzende und Sprecher der Region Nord, Jürgen Rust. Gerne freuen wir uns jederzeit über Unterstützer und Mitstreiter so Rust, denn die Wegearbeit stemmt der Schwarzwaldverein als gesellschaftliche Aufgabe und ist im Tourismusland Baden-Württemberg ein wichtiger Standortfaktor. Das gesamte Rückgrat der Wegearbeit sind die 200 Ortsvereine, die über
23 000 Kilometer Wege betreuen und immer wieder auf ihren Kontrollgängen ein Auge auf die insgesamt 15 000 Wegweiser Standorte werfen, damit nichts fehlt, verbogen oder gar heruntergerissen ist, schneiden Wege frei, informieren den Forst bei Schäden an den Wegen, legen Umleitungen bei Bauarbeiten und vieles mehr. Im Stadtgebiet der Stadt Calw werden derzeit 12 Rundschilder „Wege gut? Angebracht. Wer sich selbst die Antwort „Alles gut“ gibt, darf sich gerne bedanken und wer das Wegesystem noch besser verstehen will, fragt gerne bei den Ortsvereinen nach oder schaut auf der Webseite www.schwarzwaldverein.de/wegweisend nach.